NEWS

Das Veranstaltungsprogramm 2022/2023 ist online.
Aktuelle Veranstaltungen

 

Die Jahrbücher des Historischen Vereins des Kantons Glarus sind nun Online verfügbar. Sie finden diese auf der Plattform der ETH-Bibliothek für digitalisierte Schweizer Zeitschriften e-periodica.

 

Newsletter

Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an!

 

Veranstaltungen

Die Newsletterabonnenten des Historischen Vereins des Kantons Glarus werden zu jeder Veranstaltung etwa 14 Tage vorher per E-Mail eingeladen.

Gäste sind herzlich willkommen.

Der Eintritt zu den Vorträgen ist frei.

Die Geschichte der Heim- und Verdingkinder im Kanton Glarus bis 1981

Dienstag, 13. Februar 2024, 19.30 Uhr, Hotel Glarnerhof, Glarus

Bis 1981 wurden viele Personen Opfer von fürsorgerischen Zwangsmassnahmen und Fremdplatzierungen. Anlässlich eines Gedenktages vom 11. April 2013 entschuldigte sich der Bundesrat bei allen Betroffenen öffentlich für das erlittene Leid. Per Gesetz wurden alle Kantone verpflichtet, eine Anlaufstelle zu schaffen, welche den Betroffenen beratend und unter-stützend zur Seite steht. Im Kanton Glarus mandatierte der Regierungsrat Philipp Langlotz, Anwalt und Mediator, mit dieser Aufgabe. 

Philipp Langlotz gewährt einen Einblick in seine Tätigkeit und beleuchtet die damalige Situation von diversen Glarnern Kinderheimen auf Basis der Erzählungen von Betroffenen sowie Gerichts- und Vormundschaftsdokumenten.

Die Schweiz und ihre Neutralität – ein Land auf der Suche nach seiner Rolle

Donnerstag, 14. März 2024, 19.30 Uhr, Soldenhoffsaal, Gerichtshausstrasse 25, Glarus

Die Schweiz sucht ihre Rolle in Europa und der Welt, und dies nicht erst seit dem Ausbruch des Kriegs in der Ukraine. Mit dem schrittweisen Aufbau der Europäischen Union und dem Ende des Kalten Krieges hat sich die internationale Lage unseres Landes von Grund auf geändert. Seither wird heftig darüber debattiert, welche Haltung die Schweiz als Staat einnehmen soll. Seit dem russischen Angriff auf die Ukraine spielt die Neutralität wieder eine zentrale Rolle. Wie konnte die Neutralität die Identität des Landes dermassen prägen? Und welche Perspektiven lassen sich aus der Vergangenheit für die Zukunft aufzeigen? 

Es referiert der Historiker Dr. Marco Jorio. 

Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Glarus statt und ist für Mitglieder des HVG gratis.

Hier finden Sie Berichte zu früheren Veranstaltungen.