NEWS

Wegen der Corona-Pandemie finden bis auf weiteres keine Veranstaltungen statt!

Der HVG hat geplante Veranstaltungen verschoben. 

 

Die Jahrbücher des Historischen Vereins des Kantons Glarus sind nun Online verfügbar. Sie finden diese auf der Plattform der ETH-Bibliothek für digitalisierte Schweizer Zeitschriften e-periodica.

 

Newsletter

Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an!

 

Veranstaltungen

Die Newsletterabonnenten des Historischen Vereins des Kantons Glarus werden zu jeder Veranstaltung etwa 14 Tage vorher per E-Mail eingeladen.

Gäste sind herzlich willkommen.

Der Eintritt zu den Vorträgen ist frei.

Dorfführung in Nidfurn

Samstag, 18. September 2021, 10 Uhr, Treffpunkt: altes Schulhaus Nidfurn 

Durch das Dorf führt der Kunsthistoriker Dr. phil. Andreas Bräm, der für den HVG den Band «Glarus Süd» der Reihe Kunstdenkmäler der Schweiz verfasst. Bei ganz schlechtem Wetter wird der Anlass auf den 25. September verschoben. Die Verschiebung wird per HVG-Newsletter und auf auf dieser Website bekanntgemacht.

158. Hauptversammlung

Samstag, 30. Oktober 2021, 10 Uhr, Saal des Hotel Glarnerhof, Glarus

Im Anschluss an die HV um ca. 11 Uhr referiert der Student der Architektur Cyrill Ender über

Das «alte Rathaus» in Glarus

Für die Meisten scheint es ein unbedeutendes, in einer in die Tage gekommenen Häuserzeile stehendes Haus zu sein. Für Ortskundige und Interessierte gilt es aber als Raum der Geschichte. Allerdings weiss niemand so richtig, wo dieses Objekt tatsächlich einzuordnen ist. Aus diesem Grund versuchte der Referent anhand einer Arbeit am Institut für Denkmalpflege und Baugeschichte an der ETH Zürich die Geschichte, aber vor allem auch die baulichen Besonderheiten zu ergründen.

P26 im Glarnerland

Dienstag, 16. November 2021, 20 Uhr, Saal des Hotel Glarnerhof, Glarus

In einer Zeit höchster Bedrängnis entstand im September 1940 jene geheime Widerstandsorganisation, die bei einer deutschen Besetzung den Bundesrat im Réduit mit Nachrichten aus der deutsch besetzten Zone versorgt hätte. Fünfzig Jahre später wurde die Organisation enttarnt, skandalisiert und liquidiert. Die Glarner Widerstandsregion 80 – Deckname «MIGROS» – war 2006 die erste der 40 Regionen, die durch das Forschungsprojekt «Widerstand in Kleinarbeit» erforscht wurde. 

Der Referent hat die überlebenden Mitglieder gefunden und dafür gesorgt, dass sie 2009 aus der Geheimhaltung und ihrer Dienstverpflichtung entlassen und von der Glarner Regierung verdankt werden konnten.

Referent ist der Archäologe, Historiker und «Burgherr» Felix Nöthiger.

Von Urkunden und Aktenplänen - Einblick in die Glarner Gemeindearchive

Dienstag, 14. Dezember 2021, 20 Uhr, Soldenhoffsaal, Gerichtshausstrasse 25, Glarus

Im Zuge der Fusion der Glarner Gemeinden 2011 wurden die Archive der ehemaligen Gemeinden in den Magazinräumen des Landesarchivs zusammengeführt und deren Bewirtschaftung der neu geschaffenen Stelle der Gemeindearchivarin übergeben. Das Referat gibt Einblicke in die Aufgaben und Tätigkeiten der Gemeindearchivarin unter Berücksichtigung der Spezialitäten der Glarner Gemeindearchive.

Die Historikerin MA Carmen Tellenbach arbeitet seit 2019 im Glarner Landesarchiv und erschliesst die Gemeindearchive der ehemaligen Glarner Gemeinden.

Hier finden Sie Berichte zu früheren Veranstaltungen.