NEWS

Am Dienstag, 14.03.2017 um 20 Uhr im Soldenhoffsaal, referiert der auf die Glarner Familienforschung spezialisierte Freizeithistoriker Patrick Wild, über die Einwanderungssammelstellen Castle Garden und Ellis Island in New York..

 

Die Jahrbücher des Historischen Vereins des Kantons Glarus sind nun Online verfügbar. Sie finden diese auf der Plattform der ETH-Bibliothek für digitalisierte Schweizer Zeitschriften e-periodica.

 

Newsletter

Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an!

Alt Glarus virtuell

Die Idee, das alte Glarus virtuell wieder aufzubauen, kam dem Architekten Reto Fuchs und dem Historiker Rolf Kamm etwa 2007. Im Jahr 2011, als sich der Brand von Glarus zum 150sten Mal jährte, hatte Reto Fuchs fast den ganzen Flecken wieder „aufgebaut“, und es wurde eine Website eingerichtet.

Nun kann man die Stadt von 1861 mit dem heutigen Glarus vergleichen, den abgebrannten Ort von verschiedenen Richtungen betrachten, den Brand und den Brandverlauf „nacherleben“ und einzelne Häuser suchen. Die Website Alt Glarus virtuell bietet zudem über hundert historische Ansichten des abgebrannten Fleckens, viele schriftliche Quellen und etwa 50 Kurzporträts wichtiger oder bemerkenswerter Gebäude und Orte.

 

Der Historische Verein hat das Projekt – hinter dem viel Vorarbeit steckt – finanziell unterstützt und das Patronat übernommen.